NEW-START-Vertrag zwischen den USA und Russland


Am 5. Dezember 2009 lief der START-I-Vertrag aus. Der START-II-Vertrag wurde nicht ratifiziert. Der NEW-START-Vertrag ist schon insofern von Bedeutung, dass die russisch-amerikanischen Bemühungen um strategische Abrüstungsschritte wieder aufgenommen wurden.
Dieses neue Abkommen wurde dann am 8. April 2010 von den Präsidenten Russlands und den USA unterzeichnet. Im Artikel II des Vertrages wurden folgende Obergrenzen für strategische Rüstungen sowohl für die USA als auch für Russland bestimmt:

Anzahl an stationierten Trägermitteln: 700
Anzahl an stationierten und nicht stationierten Trägermitteln: 800
Anzahl an Gefechtsköpfen: 1550

Bei den Trägermitteln wurden die Anteile der nuklearen Triade - ICBM, SLBM und schwere Bomber - nicht festgelegt. Im NEW-START-Vertrag wurden auch Verifikationsmaßnahmen definiert.