Kurzchronik der Raketenabteilung-7

30.05.1963 Abschluss der Unterbringung der selbständigen Artillerieabteilung-11 (sAA-11) in Zeithain
07.-13.09.1963Vorbereitung und Teilnahme an Übung "Quartett"
10.11.1963 Zuführung von zwei Startrampen 2P16 mit der Rakete "Luna" (FROG-5)
18.-26.01.1964 Teilnahme an Divisionsübung und Lehrvorführung vor MfNV
15.10.1964 erster Start einer Rakete "Luna"
01.03.1964 Verleihung der Truppenfahne
20.05.1965 · Umbenennung in sAA-7 und
· Umunterstellung unter die 7. Panzerdivision
07.10.1967 Umbenennung in Raketenabteilung-7
27./28.11.1967 Zuführung von zwei Startrampen "Luna" (FROG-7)
1968 erster Start einer Rakete "Luna-M"
06.10.1986 Verleihung des Ehrennamens "Alfred Kurella"
Herbst 1988Einführung der Startrampe 9P129 mit der Rakete 9K79 "Totschka"
03.10.1988 einziger Start einer Rakete "Totschka"