Kurzchronik der Raketenabteilung-11

24.04.1963 Aufstellung der selbständigen Artillerieabteilung-7 (sAA-7) in Zittau
03.07.1963 Verlegung der Abteilung in den neuen Standort Truppenlager Züllsdorf
02.11.1963 erneuter Standortwechsel der Abteilung nach Spremberg
09.11.1963 Zuführung von 2 Startrampen 2P16
07.10.1964 Übergabe der Truppenfahne durch Oberst Bormann
19.10.1964 erster Start einer Rakete vom Typ "Luna"
02.11.1964 erneute Standortwechsel der Abteilung nach Hermsdorf
05.04.1965 · Umbenennung in sAA-11 und
· Umunterstellung unter die 11. Mot.-Schützen-Division
Sept. 1966 Teilnahme an Übung und Feldparade Manöver "Moldau"
01.03.1967 Umbenennung in Raketenabteilung-11
30.03.1967 Erster Start einer Rakete "Luna" mit der Note "Ausgezeichnet" im Rahmen der NVA
01.03.1968 Verleihung des Ehrennamens "Magnus Poser"
1975 Erster Start einer Rakete "Luna-M"
10.03.1988 Letzter Gefechtsstart einer Rakete