Kurzchronik Raketenartilleriebataillon 12

15.03.1959Aufstellung als erstes Raketenartilleriebataillon der Bundeswehr
(schweres Artilleriebataillon 140)
1959 Verlegung nach Nienburg
04.12.19591. Gefechtsstart einer "Honest John" durch die Bundeswehr (3.Bttr)
12.10.1963Übergabe der Truppenfahne
Okt. 1964 Umbenennung in RakArtBtl 12
21.06.1971Umgliederung der 3. und 4. Batterie
vom System "Honest John" auf Mehrfachraketenwerfer LARS 110 SF1
Nov. 1979 letzter Start einer Rakete "Honest John"
01.04.1980Umstrukturierung entsprechend der Heeresstruktur 4
Ende 1981 Einführung des Feuerleitradarsystems FERA
07.11.1991Erhalt der neuen Mehrfachraketenwerfer MARS
01.10.1993Abschluss der Umstrukturierung entsprechend der Heeresstruktur 5
Aug. 1997 Einsatz des Bataillons gegen die Oderflut
23.04.1997gemeinsames Schießen mit der 109. MLRS-Batterie (Niederlande)
Aug. 2000 Kontingentausbildung SFOR/KFOR unter Teilnahme von albanischen Soldaten
31.12.2002Umwandlung des Raketenartilleriebataillons-12 in ein teilaktives Bataillon


Literatur:
20 Jahre Raketenartilleriebataillon 12, 1959-79, Nienburg/Weser 1979
30 Jahre Raketenartilleriebataillon 12, Nienburg/Weser 1989