Kurzchronik des Flugkörpergeschwader-1

Febr. 1958Aufstellung der Flugkörpergruppe 11 in Kaufbeuren
Hauptbewaffnung: Flügelrakete Matador TM 61 C
16.08.1963Aufstellungsbefehl der Luftwaffe Nr. 233
01.09.1963Aufstellung des Flugkörpergeschwaders 1 in Landsberg am Lech
Hauptbewaffnung: operativ-taktische Rakete Pershing I (MGM-31A)
01.01.1964Unterstellung der FKGr-11 unter das FKG-1
21.04.19641. Start einer Pershing durch eine deutsche FKStff
Mai 1964 Abschluss des Aufbaus der FKGr-12
Aug. 1964 Eintreffen der ersten Pershing-Raketen in Landsberg
01.10.1965Aufstellung der FKGr-13 in Kaufbeuren
13./14.12.1967Verkündung der Strategie der Flexiblen Reaktion (Dokument MC 14/3)
01.02.1968Besuch des Generalinspekteurs der Bundeswehr General Ulrich de Maizière
22.01.1970offizielle Bereitschaftserklärung der BRD zum Projekt SWAP
Umstellung von Pershing 1 auf Pershing 1a
01.01.1971Beginn der Umstellung des Raketenkomplexes von Ketten- auf Räderfahrzeuge
Hauptbewaffnung: operativ-taktische Rakete Pershing Ia (MGM-31B)
13.06.19721. Start einer Pershing 1a durch das FKG-1
21.10.1975letzter Start einer Pershing 1 durch das FKG-1
15.03.1976Übergabe der neuen QRA-Stellung Ochsenhof
04.07.1984Besuch des Generalinspekteurs der Bundeswehr General Wolfgang Altenburg
16.01.1987Beendigung der Nutzung der QRA-Stellung Ochsenhof
10.06.1987Besuch des Generalinspekteurs der Bundeswehr Admiral Dieter Wellershof
26.08.1987Kohls Erklärung zum INF-Abkommen
21.10.1988letzter Start einer Pershing 1a durch das FKG-1
04.10.1990Außerdienststellung des Flugkörpergeschwaders-1
31.12.1991Auflösung des Flugkörpergeschwaders-1